Was ist Schimmel - warum sollte er beseitigt we...

Was ist Schimmel - warum sollte er beseitigt werden

 

Exakt ausgedrückt handelt es sich bei der im Volksmund als Schimmel bezeichnete Erscheinung um Schimmelpilze, diese gehören aus biologischer Sicht zu den Pflanzen. Schimmelpilze sind u.a. Artverwandt mit Mikroben und auch mit Algen.  Der Pilz besteht überwiegend aus einem Geflecht, auch Myzel genannt. Dieses Geflecht ist im Anfangsstadium meist sogar unsichtbar.

 

Es gibt ca. 120.000 Pilzarten, davon ist allerdings nur die Hälfte erforscht. Allein im menschlichen Organismus wachsen bis zu 100 Pilzarten und treiben dort ihr Unwesen. Schimmelpilze sind im zunehmenden Maße im Wohnbereich anzutreffen. Schimmelpilzsporen werden überwiegend über die Luft transportiert und sind deshalb fast überall vorhanden aber meist ebenfalls unsichtbar. Kommt es nun zu günstigen Wachstumsbedingungen ist aus den unsichtbaren Schimmelsporen schnell der bekannte Anblick des Schimmels entstanden. Zu den günstigen Bedingungen reicht schon eine Oberflächenluftfeuchtigkeit  von 70 – 80% aus, die optimale Temperatur liegt bei 15 – 30°C. Schimmelpilze können aber auch ohne Probleme Temperaturen von 0 bis 60 °C längere Zeit überleben.

 

Oft denken wir bei der Bildung von Feuchtigkeit in unseren Wohnungen nur an Kochen, Baden oder Duschen, schnell wird dabei vergessen das wir auch durch atmen und schwitzen ständig Feuchtigkeit an die Raumluft abgeben.  In modernen, oft sehr dichten Gebäuden wird diese Feuchtigkeit von der Raumluft aufgenommen und schlägt sich an kühleren Oberflächen wie Außenwänden, Fensterlaibungen und Fliesen nieder, bzw. sammelt sich als Kondenswasser in Ecken und Ritzen. Wer wischt schon nach dem Duschen komplett die Dusche richtig trocken? Wer hat die Zeit den Duschraum so optimal zu lüften das keine erhöhte Luftfeuchtigkeit herrscht? Auch die feuchten Wischtücher bzw., Handtücher müssten aus den Räumen verbannt werden!

 

Schimmelpilze ernähren sich von toten organischen Substanzen, wie z.B. Papier, Holz, Tapete, Kleister, Silikon, Farbe, Textilfasern usw.. Wenn Schimmel nicht mit geeigneten Mitteln bekämpft wird, kann es zu erheblichen gesundheitsgefährdenden Konsequenzen führen. So sind oft Atemwegserkrankungen und Schlafstörungen auf Schimmelbefall zurückzuführen.  Als oberster Grundsatz sollte immer die Ursachenermittlung stehen. Bei schweren Fällen liegt man auf der sicheren Seite wenn man einen Fachmann zu Rate zieht.

Bei leichtem Schimmelbefall an der Dusche oder am Fenstersturz, kennt man ja in der Regel die Ursache und kann durch entsprechendes Verhalten und durch Einsatz guter Schimmelentfernungsprodukte bzw. Antischimmelfarbe dagegen angehen.